030 - 419.353.80
email hidden; JavaScript is required
Der Times Square … unbedingt ansehen

New York erleben mit USA.TRAVEL

NEW YORK BLOG

ChristmasShoppingim Big Apple Unsere GünstigenNew YorkReiseangebote Erleben SieSilvesterin New York Unser BesondererPreis Tippfür New York Kenner

Der Times Square … unbedingt ansehen

(Sven Hennig) Den Namen hat jeder schon einmal gehört und bei jedem Besucher machen sich sofort Gedanken wie „da muss ich hin“ breit. Der Times Square hat seit jeher eine magische Anziehungskraft auf Touristen aus aller Welt. Dieser Platz wimmelt von Touristen und die eines der begehrten Fotos machen wollen um es in Alben zu kleben, als Postkarten zu verschicken oder einfach nur zu Hause den Bekannten und Freunden zu zeigen.

NY5 008.jpg

„Seht, ich war hier!“ könnte man unter viele der Fotos schreiben. Egal ob vor der Skulptur des Generals Father Duffy auf der Rückseite des Ticketschalters mit der Treppe, oder einfach nur mitten auf dem Platz der nie leer ist.

Die Amerikanische Bekleidungskultmarke „American Eagle“ hat sich einen neuen Werbecoup überlegt. Wer im Store direkt am Times Square einkauft, wird für 15 Sekunden auf den riesigen Leinwänden außen am Gebäude eingeblendet. Einkaufen und ein Star sein!

Warum heißt der Times Square eigentlich so?

Das ist der Tatsache geschuldet, das die TIMES ihren Hauptsitz einige Zeit an diesem Ort hatte. Seit dem 8. April 1904 wurde der damalige Lonacre Square umbenannt. So verbindet alle Welt den TimesSquare mit New York, wie den Eifelturm mit Paris oder die roten Telefonzellen mit London.

DSC04608.JPG

Doch noch beeindruckender als am Tag, wird der Platz nach Einbruch der Dunkelheit. Dann beginnen die zigtausend Werbetafeln zu leuchten, blinken und glitzern. Der Platz ist fast so hell wie am Tag und es drängeln sich manchmal noch mehr Menschen dort, als am Tag.

Wie kommt ihr hin?

Erst einmal ist der Platz kaum zu verfehlen und von allen Himelsrichtungen Manhattans gut zu erreichen. Wer mit der UBahn kommt, der wird zunächst bis zur Station „Times Square“ fahren. Doch das ist noch etwas weiter südlich. Einfacher geht es mit der orangen Bahn (R, W, Q) bis zur Station 49th Strasse zu fahren und dort auszusteigen. So steht ihr direkt vor dem TicketCenter und damit direkt auf dem Platz.


Größere Kartenansicht

Kann man da direkt wohnen?

Auch das ist eine häufige Frage. Welches Hotel muss man bewohnen, um direkt am Times Square zu wohnen? Auch wenn es viele Hotels gibt, die den Zusatz Times Square tragen, die wenigsten sind tatsächlich direkt da. Doch einige Häuser bieten Zimmer mit direktem Blick an. Wer den Trubel mag und sich nicht an ständigem Licht und vielen Menschen stört, für den bieten sich folgende Hotels an.

Marriott Marquis New York Times Square: ein riesiges Hotel mit mehr als tausend Zimmern, darunter auch viele mit Blick auf den berühmten Platz.

Renaissance Times Square: zur gleichen Kette gehörend wie das Marriott, aber deutlich kleiner, fast familiär und somit etwas gemütlicher. Auch dieses bietet Zimmer mit direktem Blick an.

Wer mit Familie oder mehreren Freunden reisen möchte, dem sei das DoubleTree Times Square empfohlen. Das SuitenHotel bietet appartmentähnliche Zimmer mit kleiner Küchenzeile und getrenntem Wohn- und Schlafzimmern.

DSC04597.JPG     DSC04603.jpgDSC04609.JPG     DSC04624.JPGNY5 010.jpg     IMG_1073.JPG

Was gibt es in der Nähe?

Wenn ihr dann gerade schon am TimeSquare seid, so solltet ihr die Gelegenheit nutzen um einige weitere nette Plätze in der Nähe anschauen. Dazu gehören unter anderem die berühmte Grand Central Station (nur wenige Minuten zu Fuß oder mit dem „Grand Central Shuttle S“).

Auch das RockefellerCenter gehört sicher zu den Plätzen, die sich New York Besucher anstehen sollten. Nicht nur die Aussichtsplattform ist ein „MusstSee“, auch die NBC Studios sollte man sich zumindest für einen Blick nicht entgehen lassen.


Ein Kommentar

  1. CJ
    CJ 8. Juni 2012 um 04:45 Uhr | | Antworten

    Wow, tolle Bilder vom Times Square. Ich war vor kurzen auch da, hatte aber nur Zeit, den Times Square am Tage zu besuchen – ist halt so, wenn man nur 14 Stunden insgesamt in New York ist. 😉
    Da werde ich demnächst wohl doch noch einmal bei Nacht vorbeischauen müssen …

Kommentieren